Startseite

Liebe BesucherInnen!

Wir dürfen Sie auf unserer Webseite für Musikpädagogik herzlich willkommen heißen. Ziel unserer Webseite ist es, über Wettbewerbe, Gütesiegel, Erlässe, Fortbildungen, Lehrpläne u.v.m. aktuell und umfassend zu informieren.

Mit musikalischen Grüßen

FI Mag. Andreas Gruber

 

 

„PLAY TOGETHER“ - NÖ Schulensemble- und Schulbandtreffen der Sekundarstufe 1

Das instrumentale Musizieren ist uns ein wichtiges Anliegen, besonders, nachdem das gemeinsame Spielen in den vergangenen Jahren der Pandemie oft nur sehr eingeschränkt möglich war.

 

„Die Bildungsdirektion für NÖ bietet daher in Zusammenarbeit mit der ARGE der Musikmittelschulen und freundlicher Unterstützung der Stadt St. Pölten, am 11. November 2022 ein NÖ Schulensemble- und Schulbandtreffen der Sekundarstufe 1 mit dem Titel „PLAY TOGETHER“ im Freiraum St. Pölten an.

 

Instrumentalensembles und Schulbands bestehend aus 5 - 15 Schülerinnen und Schüler pro Gruppe sind eingeladen, dieses instrumentale Ereignis auf der Bühne mitzugestalten. Jede Gruppierung präsentiert 2 - 3 Stücke (Dauer: max. 8 Min.). Das Programm kann völlig frei gestaltet werden. Alle musikalischen Stile und Formationen sind erwünscht (Rock & Pop, Volksmusik, Spielmusik, Bläser, Streicher, Percussion; Gesang - nur Solisten mit instrumentaler Begleitung …). Es wird darum gebeten, dass Lehrerinnen und Lehrer nur in eingeschränktem Maß Teil der Bands und Ensembles sind (1 - 2 Lehrer/innen pro Band/Ensemble). Aus gegebenem Anlass sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, sofern die Möglichkeit besteht, das Thema „100 Jahre NÖ“ bei der Liedauswahl zu berücksichtigen.

 

Wenn Sie und Ihre Schüler/innen an der Teilnahme interessiert sind, ersuchen wir um Anmeldung mittels beigefügtem Anmeldeblatt per Mail bis spätestens 30. 9. 2022.“

 

„Play Together – Einladung & Information“
„Play Together – Anmeldeformular“

 

 

 

chorissimo! 2022

NÖ Schul- und Jugendchöretreffen unter dem Motto „100 Jahre Niederösterreich“

Montag, 13. Juni 2022 im Auditorium Schloss Grafenegg, 11.00 Uhr & 16.00 Uhr

 

Endlich! Nach einer zweijährigen Corona-Pause konnte nun endlich wieder das Schul- und Jugendchöretreffen „chorissimo!“ als Kooperation der Bildungsdirektion für Niederösterreich mit dem Jugendreferat für Niederösterreich stattfinden. Rund 800 junge Sängerinne und Sänger verbreiteten bei den beiden Veranstaltungen im Auditorium Grafenegg eine tolle und einzigartige Stimmung.

 

Die großartigen Beiträge der 26 Schul- und Jugendchöre quer durch alle Schularten mit ihren hervorragenden Chorleiterinnen und Chorleitern, die ausgezeichnete Stageband und die gemeinsamen Lieder sorgten für eine mitreißende Atmosphäre. Das Applausometer, mit dem die Intensität des jeweiligen Applauses optisch und akustisch für jeden einzelnen Chor gemessen wurde, war besonders motivierend. Jener Chor mit dem intensivsten Applaus durfte seinen musikalischen Beitrag nochmals zum Besten geben. Am Vormittag bezauberte hier der Chor der VS Spratzern das Publikum am meisten und am Nachmittag überzeugte der Gemeinschaftschor der VS und der NÖMS Kirchschlag in der Buckligen Welt. Die Chöre waren dazu herzlich eingeladen, sich einen Fanclub zu organisieren und diesen mitzubringen.

 

Im Vorfeld wurde vom Projekt Stimmbogen Niederösterreich „Coaches on tour“ den Schulchören angeboten, sich von erfahrenen Chorleitern vor Ort mit vielen praktischen Tipps beraten zu lassen, was gut in Anspruch genommen wurde.

 

Das heurige „chorissimo!“ wurde unter das Motto „100 Jahre Niederösterreich“ gestellt. Einige Chöre brachten Lieder aus Niederösterreich mit und auch das Rahmenprogramm wurde mit den gemeinsam gesungenen Liedern „Chorissimo“, das 2019 extra für diese niederösterreichische Veranstaltungsreihe komponiert wurde, dem niederösterreichischen Jodler „Haltio di“ und dem Popsong „Mein Niederösterreich“ im Sinne des Jubiläums gestaltet.

 

Die Corona-Situation stellte die Schulen in den vergangenen Jahren vor große Herausforderungen. Das Singen in der Schule sowie eine ertragreiche Probenarbeit waren teilweise nur unter schwer umzusetzenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des COVID-19 Erregers möglich. Umso mehr ist allen teilnehmenden Chören und Ihren Chorleiterinnen und Chorleitern ein ganz großes Kompliment für das großartige Engagement auszusprechen, das einmal mehr die tollen musikalischen Leistungen an Niederösterreichs Schulen unter Beweis stellt.

 

Sowohl Bildungs- und Jugendlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister als auch Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras hoben den wichtigen Stellenwert des Chorgesangs an Schulen in ihren Grußworten hervor, der die Persönlichkeit, die sozialen Kompetenzen und die Kreativität der jungen Sängerinnen und Sänger stark fördert.

 

Wir freuen uns bereits auf das große Jugendsingen, das sowohl auf Landes- als auch auf Bezirksebene im kommenden Schuljahr nach dreijähriger Verschiebung endlich wieder stattfinden wird.

 

Mag. Andreas Gruber

Fachinspektor für Musik und Kreativität

 

Hier kommen Sie zum Programm der beiden Konzerte

 

 

 

 

Singende klingende Schule

 

Die Bildungsdirektion für Niederösterreich verleiht in Kooperation mit dem Land Niederösterreich seit 2016 das vokale Gütesiegel „SINGENDE KLINGENDE SCHULE“ an jene Schulen, die ihre SchülerInnen für das gemeinsame Singen begeistern und in denen das gemeinsame Singen in der Stundentafel und/oder durch musikalische Aktivitäten oder durch Kooperationen mit Musikschulen dokumentiert ist.

Interessierte Schulen suchen für das betreffende Schuljahr bis spätestens Ende März um Verleihung des vokalen Gütesiegels mittels Bewerbungsformular an. Die Bewerbung wird vom Fachinspektor für Musik & Kreativität und dem Landeskoordinator Musikpädagogik NÖ auf ihre Richtigkeit überprüft. Für die Verleihung des Gütesiegels wird ein Koordinator der Chorszene NÖ beigezogen. Das Verleihungsprozedere ist abhängig von der Anzahl und Qualität der an der Schule durchgeführten Musikveranstaltungen.

Die Verleihung wird entweder anlassbezogen an die einzelnen Schulen oder im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstages „SINGENDE KLINGENDE SCHULE“ überreicht, zu dem alle betroffenen Pädagoginnen und Pädagogen und Schulleiterinnen und Schulleiter eingeladen werden. Alle ausgezeichneten Schulen erhalten eine entsprechende Urkunde. Jene Schulen, die dieses Gütesiegel dreimal erreichen, bekommen die Auszeichnung als Plakette in Form einer quadratischen Plexiglasscheibe (25cmx25cm) für den Eingangsbereich überreicht.

Für jene Schulen, die nach 3-maligem Erhalt des Gütesiegels bereits eine Plakette für den Außenbereich bekommen haben, gibt es die Möglichkeit um die „SINGENDE KLINGENDE SCHULE IN GOLD“ anzusuchen. Voraussetzung dafür ist die Erfüllung strengerer Kriterien.

 

Gütesiegel 2022

Allgemeines

Gütesiegel Rückschau