Startseite

Liebe BesucherInnen!

Wir dürfen Sie auf unserer Webseite für Musikpädagogik herzlich willkommen heißen. Ziel unserer Webseite ist es, über Wettbewerbe, Gütesiegel, Erlässe, Fortbildungen, Lehrpläne u.v.m. aktuell und umfassend zu informieren.

Mit musikalischen Grüßen

FI Mag. Andreas Gruber

 

 

Sichere Schule – Musik und Kreativität im Schuljahr 2021/2022
 

 

Unterricht in Musik und verwandten Gegenständen ab 22. November 2021:

 

Im Unterricht für Musik und in verwandten Unterrichtsgegenständen ist beim Singen und Musizieren auf regelmäßiges Stoß- und Querlüften zu achten. Die gemeinsame Nutzung von Instrumenten durch Lehrkräfte und Schülerinnen und Schülern ist nach Möglichkeit zu vermeiden; bei Nutzung von Instrumenten durch mehrere Personen ist sicherzustellen, dass sowohl vorher als auch nachher die Hände gewaschen oder desinfiziert werden.

 

Das Singen soll nach Möglichkeit im Freien stattfinden. Beim Unterricht in geschlossenen Räumen ist ein erhöhter Sicherheitsabstand von zwei Metern einzuhalten. Bis zur 8. Schulstufe ist beim Singen ein MNS zu tragen. Ab der Sekundarstufe II ist beim Singen eine FFP2-Maske zu tragen. Das Musizieren mit Blasinstrumenten hat ausschließlich im Freien stattzufinden. Bei Bedarf können zusätzliche Hygienebestimmungen festgelegt werden (siehe Teil A, Abschnitt 1.4 des Erlasses des BMBWF „Sichere Schule“ – Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22 (3. Auflage)).


In Mittelschul- und AHS-Sonderformen unter besonderer Berücksichtigung der musischen Ausbildung, in ORG mit Instrumentalmusik- und Gesang sowie in BAfEP & BASOP ist auch ab Risikostufe 3 Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten im Schulgebäude zulässig. Hier gilt in den Instrumentalfächern, im Unterrichtsgegenstand Gesang und in verwandten Unterrichtsgegenständen:

• Der Unterricht ist nach Maßgabe organisatorischer Möglichkeiten in größeren Räumen abzuhalten.

• Zwischen Schüler/in und Lehrkraft wird ein freier, unverstellter Raum, der einen Abstand von mindestens ein bis zwei Metern bzw. bei Blasinstrumenten und Gesang drei bis fünf Metern ermöglicht, vorgeschrieben.

• Gruppen- und Ensembleunterricht darf unter Berücksichtigung der Abstandsregeln stattfinden. Allenfalls entfallender Unterricht kann zu einem anderen Zeitpunkt des Unterrichtsjahres/Beurteilungszeitraumes bei geringem Infektionsgeschehen nachgeholt bzw. geblockt werden.

• Eine MNS-Pflicht in der Sekundarstufe I bzw. eine FFP2-Masken-Tragepflicht ab der Sekundarstufe II gilt nur dann, wenn das jeweilige Instrument dies zulässt.

 

Musik und Kreativität im Schuljahr 2021/2022
 

Zur Unterstützung des ortsgebunden Unterrichts siehe Eduthek des BMBWF - Kunst/Kultur/Musik/Instrumentalunterricht: Lernportale und Contentangebote

 

Jugendsingen – chorissimo!

 

Das Jugendsingen wurde erneut aufgrund der COVID-19-Situation verschoben und wird voraussichtlich 2023 stattfinden. Der Chorgesang ist der Bildungsdirektion für NÖ aber auch in den Jahren zwischen den Großveranstaltungen des Österreichischen Jugendsingens ein wichtiges Anliegen, besonders, nachdem das Singen in den vergangenen Jahren der Pandemie oft nur eingeschränkt möglich war. Vor allem die Ermutigung zu öffentlichen Auftritten mit qualitativ hochwertiger Vorbereitung soll die Teilnehmer*innen zum Chorgesang und zur Mitgestaltung des kulturellen Lebens in den Regionen wieder ermuntern!

 

Die Bildungsdirektion für NÖ bietet daher in Kooperation mit dem Jugendreferat des Landes NÖ am 6. April 2022 ein NÖ Chöretreffen mit dem Titel „CHORISSIMO! 2022“ im Auditorium des Schlosses Grafenegg an. Schul- und Jugendchöre sind eingeladen, mit uns dieses vokale Ereignis im prächtigen Ambiente des Auditoriums mit seiner großartigen Akustik zu gestalten.

 

Geplant sind für diesen Tag zwei Konzerte, eines um 11:00 Uhr und eines um 16:00 Uhr. Jeder Chor / jedes Ensemble bringt seine zwei besten Stücke mit (maximal 6 min.) – Abwechslung ist gefragt! „CHORISSIMO! 2022“ steht unter dem Motto „100 Jahre NÖ“. Das Rahmenprogramm wird diesem Motto entsprechen. Aber auch jeder Chor kann, sofern er möchte, mit der Wahl eines Liedes mit Niederösterreich-Bezug dazu beitragen. Alle Chöre und Ensembles werden professionell präsentiert– eine Stage-Band ist wieder mit dabei. Es ist auch wieder geplant, gemeinsame Stücke zu singen – diese werden dann nach erfolgter Anmeldung zugesandt.

 

Wenn Sie und Ihre Schüler*innen an der Teilnahme interessiert sind, ersuchen wir um Anmeldung mittels Anmeldeblatt per Mail bis
14. Jänner 2022
.

 

Weitere und nähere Informationen finden Sie im Downloadbereich.

Singende klingende Schule

 

Die Bildungsdirektion für Niederösterreich verleiht in Kooperation mit dem Land Niederösterreich seit 2016 das vokale Gütesiegel „SINGENDE KLINGENDE SCHULE“ an jene Schulen, die ihre SchülerInnen für das gemeinsame Singen begeistern und in denen das gemeinsame Singen in der Stundentafel und/oder durch musikalische Aktivitäten oder durch Kooperationen mit Musikschulen dokumentiert ist.

Interessierte Schulen suchen für das betreffende Schuljahr bis spätestens Ende März um Verleihung des vokalen Gütesiegels mittels Bewerbungsformular an. Die Bewerbung wird vom Fachinspektor für Musik & Kreativität und dem Landeskoordinator Musikpädagogik NÖ auf ihre Richtigkeit überprüft. Für die Verleihung des Gütesiegels wird ein Koordinator der Chorszene NÖ beigezogen. Das Verleihungsprozedere ist abhängig von der Anzahl und Qualität der an der Schule durchgeführten Musikveranstaltungen.

Die Verleihung wird entweder anlassbezogen an die einzelnen Schulen oder im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstages „SINGENDE KLINGENDE SCHULE“ überreicht, zu dem alle betroffenen Pädagoginnen und Pädagogen und Schulleiterinnen und Schulleiter eingeladen werden. Alle ausgezeichneten Schulen erhalten eine entsprechende Urkunde. Jene Schulen, die dieses Gütesiegel dreimal erreichen, bekommen die Auszeichnung als Plakette in Form einer quadratischen Plexiglasscheibe (25cmx25cm) für den Eingangsbereich überreicht.

Für jene Schulen, die nach 3-maligem Erhalt des Gütesiegels bereits eine Plakette für den Außenbereich bekommen haben, gibt es die Möglichkeit um die „SINGENDE KLINGENDE SCHULE IN GOLD“ anzusuchen. Voraussetzung dafür ist die Erfüllung strengerer Kriterien.

 

Allgemeines

Gütesiegel Rückschau