Bildungsdirektor

  

Sehr geehrte Damen und Herren,

geschätzte Pädagoginnen und Pädagogen,

liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern,

heuer wende ich mich erstmals auf zwei Arten an Sie – einmal mittels Podcast und einmal wie immer, schriftlich. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie sich auch den Podcast auf unserer Homepage, der erstmals startet, anhören würden. Diese Neuerung ist auch Ausdruck der digitalen Welle, die uns im Zuge der Coronakrise erfasst hat.

Die Digitalisierung ist ein ganz wesentlicher Aspekt, der uns im letzte Schuljahr – oft nicht ganz freiwillig - begleitet und geleitet hat. Wir haben aber im Zusammenhang mit der Digitalisierung auch unwahrscheinlich viel gelernt. Es ist dies übrigens der einzige positive Aspekt, der mir zur Coronakrise einfällt. Wir haben das schwierige Jahr aber sehr gut hinter uns gebracht und ich weiß, dass uns allen im Schulbereich Tätigen sehr viel abverlangt wurde. Die Gesundheitsrichtlinien, die ständigen Änderungen, die zaghaften Öffnungen, gefolgt von Schließungen, das Leben mit der eigenen Angst und jener der Schülerinnen und Schüler und Eltern, der Umgang mit verschiedenen Tests und die oftmalige Ungewissheit haben zweifellos viel Substanz und Energie gekostet und ein hohes Maß an Flexibilität und Verständnis gefordert. Dafür möchte ich mich bei Ihnen allen nochmals ganz herzlich bedanken. Ich schaue aber auch mit einer großen Portion Zuversicht und Optimismus in das kommende Schuljahr. Wie es aussieht, dürften wir die schwierigste Zeit hinter uns gebracht haben. Aus diesem Grund bin auch sehr froh darüber, dass die Impfmoral und die Impfquote unter der Lehrerschaft in Niederösterreich eine sehr hohe ist und sicherlich bei über 80% liegt. An dieser Stelle möchte ich alle ersuchen, sich einer Impfung zu unterziehen. Denn die Impfung bedeutet Sicherheit für uns alle. Und, wenn die Sicherheit steigt, können wird auch die Freiheit, die wir alle so schätzen wieder bekommen. In diesem Zusammenhang ersuche ich auch alle Eltern bei der Impfung für ihr Kind zuzustimmen und alle Schülerinnen und Schüler, die dies selbst entscheiden können “Ja“ zur Impfung zu sagen. Je höher die Durchimpfungsrate im Herbst sein wird, desto sicherere Orte werden unsere Schulen sein und desto „normaler“ kann unser Schulalltag wieder werden.

Ich möchte mich nochmals für den gewaltigen Einsatz im abgelaufenen Schuljahr bedanken und allen erholsame Ferien und einen schönen Urlaub wünschen.

Alles Gute!

Ihr Bildungsdirektor

Johann Heuras

 

Podcast des Bildungsdirektors

 

 

Dem Bildungsdirektor obliegt die Dienst- und Fachaufsicht über die Bildungsdirektion.

An der Spitze der Behörde steht in Niederösterreich Bildungsdirektor Mag. Johann Heuras.

 

Bildungsdirektor

Mag. Johann Heuras

 

E-Mail: johann.heuras@bildung-noe.gv.at

Büro des Bildungsdirektors

Inge Messinger

Telefon: 02742/280-5001

E-Mail: inge.messinger@bildung-noe.gv.at

 

Kerstin Kerbler

Telefon: 02742/280-5002

E-Mail: kerstin.kerbler@bildung-noe.gv.at

Veröffentlicht am 11.02.2020