Neues von der Servicestelle Schule International

Die Bildungsdirektion für Niederösterreich freut sich, im Rahmen diverser Erasmus+  Förderprogramme, für die auch ein gemeinsamer Antrag gestellt wird,  den Pädagoginnen und Pädagogen vermehrt Gelegenheit zu Fortbildungen und Kontaktpflege im europäischen Ausland zu bieten. Das BG/BRG Wieselburg setzt verstärkt auf Partnerschaften in Frankreich und hatte zuletzt eine Pariser Lehrerin im Rahmen der Förderschiene „Job shadowing“ zu Gast. Demnächst soll ein Projekt mit einer Partnerschule in Toulouse starten. Im Vorfeld dazu  besuchte eine Pädagogin das Lycée polyvalent Claude Nougaro in Caussade nahe Toulouse.
Die Servicestelle Schule International bemüht sich aber nicht nur, Kontakte innerhalb Europas zu fördern, sondern vermittelt auch Partnerschaften in andere Länder. So war Herr Ivan Popov, Englisch- und Japanischlehrer sowie Guide aus Kamtschatka, schon mehrfach in Niederösterreichs Schulen zu Gast. Im Februar und März begeisterte er die Schüler der BHAK Amstetten und des BG/BRG Wieselburg sowohl als Kommunikationstrainer als auch durch Präsentationen seiner für Vulkane und Bären bekannten Heimat im Osten Russlands.

Urheber: G. Gstettenhofer

Zurück