Bildungsregionen:

In Niederösterreich gibt es sechs Bildungsregionen, die als Drehscheiben für die gesamte Bildung einer Region dienen.

Aufgaben:         

  • Implementierung von Reformen und Entwicklungsvorhaben in der Region,

  • Qualitätsmanagement (evidenzbasierte Steuerung der regionalen Bildungsplanung),

  • Mitwirkung an der schularten- und standortbezogenen Schulentwicklung,

  • Qualitäts-Controlling,

  • strategische Personalführung der Schulleitungen und Schulcluster-Leitungen, Bereitstellung pädagogischer Expertise an Schnittstellen.

Steuerung der Agenden der Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik.