Willkommen in der Bildungsdirektion!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich wünsche Ihnen allen, dass das Jahr 2020 ein „Jahr der Gewaltfreiheit“ und ein „Jahr ohne Mobbing“ in den Klassenzimmern werde. Ich habe dieses Jahr ganz bewusst unter das Leitthema „Schulkultur und Schulklima“ für alle Schulen gestellt, weil ich davon überzeugt bin, dass ein gutes Schulklima der Gewalt den Nährboden entzieht. Zum Bildungsauftrag der Schulen gehört, dass junge Menschen in der Schule zu Erwachsenen geformt werden, die in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehören ein gutes Schulklima, ein positiver Geist und ein respektvolles Miteinander. Denn es ist erwiesen, dass auch die Lernerfolge unserer Schülerinnen und Schüler besser sind, wenn das Schulklima und die Schulkultur passen. Ich lade daher alle Schulleitungen dazu ein, gemeinsam mit ihrem Team, mit ihren Schülerinnen und Schülern und mit den Eltern, Vereinbarungen zu erarbeiten, die Voraussetzung für ein gutes Schulklima sein können.


Ihr

HR Mag. Johann Heuras
Bildungsdirektor
 

 

Aktuelles

Get moving – see Europe

Der diesjährige ERASMUSDAY stand unter dem Motto „Get moving – see Europe!“. Darum wurde bereits im Juni 2019 ein schulinterner Fotowettbewerb ausgeschrieben, bei dem die Schülerinnen und Schüler der VBS Management HAK Europa Mödling Fotos von sich in europäischen Städten machen und sie dann im Herbst einreichen sollten. Die besten 5 Fotos wurden prämiert und im Rahmen der Ausstellung präsentiert.

Weiterlesen …

Wissenschaf[f]tzukunftpreis 2019 an Julia Siegel (HLUW Yspertal)

Julia Siegel verbrachte 2 Monate an der Forschungsstation San Francisco im Bergregenwald in der Provinz Zamora im Süden von Ecuador und nahm dort Blatt- und Bodenproben, um einen möglichen Eintrag von Nährstoffen auf dieses Ökosystem zu untersuchen. Die Vermutung war, dass Industrie und Bergbau und die von ihnen verursachten Luftverschmutzungen mit Stickstoff- und Phosphorverbindungen Einfluss auf das Wachstum des tropischen Regenwaldes haben könnten.

Weiterlesen …

Eröffnung der Messe „Schule & Beruf“ und des Bildungsforums Mostviertel in Wieselburg

In Wieselburg wurden am heutigen Donnerstag-Vormittag die Fachmesse für Aus- und Weiterbildung „Schule & Beruf“ und das Bildungsforum der Zukunftsakademie Mostviertel eröffnet. Mit dabei waren unter anderem Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor Johann Heuras, Messepräsident Uwe Scheutz, Messedirektor Werner Roher und Drucktechnik-Weltmeister Christof Babinger. Die Keynote beim Bildungsforum hielt Janis McDavid.

Weiterlesen …

Ab November neue sechste Bildungsregion in Niederösterreich

Bildungsregionen haben wichtige Schlüsselfunktion für Niederösterreichs Bildungslandschaft

Die Umwandlung vom Landesschulrat zur Bildungsdirektion hat nicht nur verwaltungsintern, sondern auch in der gesamten Bildungslandschaft Niederösterreichs viele Neuerungen mit sich gebracht. So wird es ab November 2019 in Niederösterreich eine neue, sechste Bildungsregion in Wiener Neustadt geben. „Durch die Neuerungen wurde Bildung viel stärker regionalisiert, als es bisher der Fall war. Mit den sechs Bildungsregionen, statt bisher fünf, werden in Niederösterreich sechs Plattformen als Drehscheiben für die gesamte Bildung einer Region entstehen“, präsentierten Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Bildungsdirektor Johann Heuras heute die Vorhaben in St. Pölten. Insgesamt 1.158 Schulen sowie rund 195.000 Schülerinnen und Schüler befinden sich im Aufsichts- und Zuständigkeitsbereich der sechs Bildungsregionen in Niederösterreich.

Weiterlesen …

MINT-Schulen in NÖ: Erfolgsmodell mit NAWI-Schwerpunkt

Über den weiteren Ausbau der Neuen Mittelschulen mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in Niederösterreich informierten heute im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor Johann Heuras und Präsident Thomas Salzer der Industriellenvereinigung Niederösterreich in der Neuen Mittelschule Dr. Theodor Körner in St. Pölten. Im kommenden Schuljahr soll im Rahmen des Pilotprojektes die Zahl der Schulstandorte mit dem Schwerpunkt ‚Naturwissenschaft und Technik‘ verdoppelt und somit auf insgesamt zwölf Einrichtungen ausgebaut werden. Unterstützung für die technische Ausstattung gibt es seitens der Industriellenvereinigung Niederösterreich. Rund 420 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit die Schwerpunktschulen.

Weiterlesen …